​2̵n̵d̵ ̵f̷a̶c̴e̷

​2̵n̵d̵ ̵f̷a̶c̴e̷ heisst nun der letzte vorzustellende Act des diesjährigen Electrocution Festivals. Zweimal war ich schon auf einem Konzert der Jungs, musste aber jedesmal auf einem anderen Floor auflegen oder Radio machen. Dann müssen sie eben nach Rostock kommen, denn gesehen haben sollte man sie. 🙂

Im Jahr 2014 wurde das Projekt 2̵n̵d̵ ̵f̷a̶c̴e̷ von Vincent Uhlig alias (DJ) Thorn in Mainz gegründet und kurz darauf erklangen die ersten rauen, aber durchdachten Demos über Soundcloud und Youtube. Die Band selbst bezeichnet ihren Sound als Modern Industrial.
Schnell erregten Tracks wie „Movement“ oder „Deathspread“ Aufmerksamkeit.
2015 folgte dann die erste Single „1st Of His Name“: ein düster-brachiales Soundgebilde, das Fans von Projekten wie Front Line Assembly oder Dive nicht kalt lassen sollte.
Die B-Seite „Prophecy“, ein Cover des Front Line Assembly-Klassikers, verdeutlicht die Orientierung an klassischem EBM-Industrial im düsteren Stil.
Am 17. Februar 2017, also ein Tag vor dem Electrocution Festival, erscheint das Debüt-Album „Nemesis“ auf DEPENDENT Records, so dass auf dem Merchandise Tisch die ersten Exemplare  und auch T-Shirts ergattert werden können. 

Links

Facebook
Soundcloud
Bandcamp
Rezension Soniq Seducer
Album „Nemesis“ kaufen

Youtube

Movement
Divine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: